L 3220 Zierenberg – Bodenhäuser Kreuz:
Grundhafte Erneuerung der Landesstraße 


Die Stadt Zierenberg hat die Federführung für die Baustelle im Bereich der Ortsdurchfahrt. Hessen Mobil betreut die Baumaßnahme vom Ortsschild bis zum Bodenhäuser Kreuz. 

Die Landesstraße muss für den Zeitraum der Bauarbeiten voll gesperrt werden. Baubeginn ist am 13. September. Ab dann wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen über Dörnberg umgeleitet. Geplant ist die, Bauarbeiten an der freien Strecke bis zum Jahresende abzuschließen. Dann wird auch die Ampelanlage am Bodenhäuser Kreuz fertig sein. 

Die Arbeiten in der Ortslage von Zierenberg erfolgen in vier Bauabschnitten. Begonnen wird an der Einmündung in die Oberelsunger Straße bis zum Abzweig zur „Bläßer Höhe“. Dieser Abschnitt soll in diesem Jahr ausgeführt und abgeschlossen werden. Die drei weiteren Bauabschnitte erfolgen ab dem Frühjahr kommenden Jahres und sollen bis Ende 2022 fertig sein. Auch während der Arbeiten in der Ortslage ab dem Frühjahr 2022 wird der Verkehr der Landesstraße zwischen dem Bodenhäuser Kreuz und Zierenberg weiträumig über Dörnberg umgeleitet. 

Die Informationen zur jeweiligen innerörtlichen Verkehrsführung werden in den betroffenen Haushalten in Zierenberg verteilt sowie auf der Homepage der Stadt und der Presse veröffentlicht. 

Auf der freien Strecke der Landesstraße wird die Fahrbahn bis zu einer Tiefe von rund 40 cm inklusive Teile des Frostschutzes neu aufgebaut. Auch die Straßenentwässerung wird erneuert. Die Anschlüsse an die Wirtschaftswege werden an die neue Fahrbahn angeglichen. Zum Abschluss werden neue Schutzplanken eingebaut. 

Für die Ampel am Bodenhäuser Kreuz wird die beauftragte Baufirma zunächst vom Gut Bodenhausen bis zur Kreuzung ein Leerrohr verlegen, durch das die Anlage zukünftig mit Strom versorgt wird. Anschließend kann dort die Ampelanlage aufgebaut werden, die, so wie es die Straßenverkehrsbehörde des Landkreis Kassel angeordnet hat, mit intelligentester Technik ausgestattet ist. 


Für die optimale Ampelschaltung werden Videodetektoren eingebaut, die schon weit vor der Kreuzung erkennen können, wann sich ein Fahrzeug nähert. Sämtliche Lichtzeichen zeigen zunächst „Rot“. Sofern das sich nähernde Fahrzeug die vorgegebene Geschwindigkeit nicht überschreitet, schaltet die Ampel rechtzeitig auf „Grün“ und die Kreuzung kann ohne Halt passiert werden. Wenn aus einer anderen Richtung ein weiteres Fahrzeug auf die Kreuzung zusteuert, bleibt die Ampel „Rot“. 


Das Land Hessen investiert im Zuge der Sanierungsoffensive rund 3 Mio. Euro in die grundhafte Erneuerung der Landesstraße. Die Stadt Zierenberg investiert darüber hinaus rund 1,7 Mio. Euro in das städtische Versorgungsnetz. Die Baukosten für die neue Ampelanlage am Bodenhäuser Kreuz betragen rund 50.000 €. Strom- und Wartungskosten der Ampelanlage belaufen sich auf unter 2.000 € pro Jahr. 


Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de