Pressenotiz

Umlaufsperre Bahnübergang am Haltepunkt Zierenberg- Rosental


Nach einer längeren Verzögerung haben am Montag, 25.11.2019 die Arbeiten zur Erneuerung der Umlaufsperre am Haltepunkt Zierenberg-Rosental begonnen. Die vorhandene Umlaufsperre hatte unter Beachtung der früheren rechtlichen und bindenden Vorgaben nur eine Breite von etwa 0,9 Metern, was zu erheblichen Behinderungen bei der Nutzung mit Hilfsmitteln geführt hat.

Wegen der besonderen Bedeutung als Wegeverbindung zwischen den Baugebieten im Rosental und der Betriebe im Gewerbegebiet Hillbolzen wurde die Erneuerung der Umlaufsperre seit Mai 2018 zusammen mit der Stadt Zierenberg geplant, konnten jedoch wegen der erforderlichen Planungen und Genehmigungen und zuletzt mangels Kapazitäten am Markt nicht früher ausgeführt werden.

Ziel der Erneuerung ist die Schaffung eines Durchganges mit einer Breite von ca. 1,50 m, um den Weg über die Schienen auch mit Hilfsmitteln bewältigen zu können.

Neben der Erneuerung der Umlaufsperre und des Weges über die Schienen werden die Wartebereiche wegen der Einhaltung aktueller Vorgaben zu Sichtbeziehungen in der Lage versetzt.

Die Dauer der Arbeiten ist bis zum 6.12.2019 geplant. Während dieser Zeit wird der Weg über die Schienen gesperrt, weil Sicherheitseinrichtungen nicht bestehen.

Für Rückfragen steht Ihnen die Stadtverwaltung Zierenberg, Christian Fischer (05606/5191-33, christian.fischer@stadt-zierenberg.de) gern zur Verfügung.

Zierenberg, 25.11.2019

DER MAGISTRAT DER STADT ZIERENBERG

Stefan Denn

Bürgermeister

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.