Rohrbacher Bruderschaft

Rohrbacher Bruderschaft feierte dieses Jahr zum 323. Mal


Rohrbacher Bruderschaft feiert Ihr Jahresfest zum 323. Mal

Traditionen pflegen, bewahren und durch das alljährliche Begehen  lebendig werden lassen, so feiert die Rohrbacher Bruderschaft alljährlich ihr Jahresfest. In diesem Jahr schon zum 323. Mal nach ihrer Gründung. Traditionell findet dieses Jahrfest am Wochenende um  Maria Lichtmess (02. Februar) statt. Vom 31. Januar bis 02. Februar 2019 begingen die Rohrbacher ihr traditionelles Jahresfest.

Das Ahnedorf am Rohrberg stand
südwestlich vor der Stadt,
vom Feind zerstört mit starker Hand,
vernichtet Hof und Land.
Die Brüder waren tugendhaft und schlossen einen Bund,
sie bildeten die Bruderschaft in feierlicher Rund.

So gibt die erste Strophe des Rohrbacher Liedes den geschichtlichen Hintergrund, der die Gründung  der Rohrbacher Bruderschaft beschreibt, treffend wieder. Oft wird dieses Lied, in allen Strophen, am Rohrbacher Jahrfest gesungen und erklärt in Reimen die damalige Notwendigkeit zur Gründung der Rohrbacher Bruderschaft.
Um den Bürgermeister der Stadt Zierenberg, samt seiner Gattin, persönlich zur Jahresfeier einzuladen, gehen alle Brüder mit musikalischer Begleitung zum Rathaus.

Dort wird das traditionelle „Ständchen“ gespielt und die Einladung an den Bürgermeister ausgesprochen.

Darauf wird traditionell mit einem original „Zerwanst“ Kräuterschnaps angestoßen.
 
Vorsteher Marco Rietze, Untervorsteher Holger Stieghorst und Bürgermeister Stefan Denn.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.