Erneuerung der b251

B 251 / L 3298 Dörnberg – Ehlen: Beginn der zweiten Bauphase


Nun beginnt die beauftrage Baufirma mit der zweiten Bauphase. In diesem Zuge wird ab dem 11. Juni die B 251 zwischen dem Abzweig zum Hohen Gras und der Ehlener Straße in Dörnberg für voraussichtlich rund fünf Wochen voll gesperrt. Auch gesperrt ist dann die Ein- und Ausfahrt zur Landesstraße L 3390, der Nebenstrecke nach Wolfhagen und dem Bodenhäuser Kreuz. Die Umleitung erfolgt über Zierenberg und ist in beide Richtungen ausgewiesen.

Die Bauarbeiten auf der Landesstraße L 3298 zum Hohen Gras sind soweit abgeschlossen, dass die Straße am 11. Juni im Laufe des Tages Juni wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Auch auf dem Abschnitt der B 251 im Bereich des Gewerbegebiets in Ehlen wird weiter gebaut. Die Fahrbahn dort ist zeitweise nur halbseitig befahrbar. Dort regelt bei Bedarf eine Baustellenampel den Verkehr.

Die Verbrauchermärkte und die Tankstelle sowie die weiteren Gewerbebetriebe in Ehlen bleiben über den gesamten Bauzeitraum erreichbar.

Anlage: Skizze zur Verkehrsführung


Hintergrund:

Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Bundesstraße B 251 zwischen Dörnberg und Ehlen auf eine Länge von 2,2 km. In diesem Zuge saniert die Straßenbaubehörde auch die Fahrbahn der Landesstraße L 3298 in Richtung Hohes Gras auf einem 600 m langem Abschnitt ab der Einmündung zur B 251.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Habichtswald werden zudem die Bushaltestellen „Platte“, „Im Grund“ und „Gartenstraße“ barrierefrei ausgebaut. Zusätzlich tätigt die Gemeinde Arbeiten an der Trinkwasserleitung.

Um trotz der umfangreichen Baumaßnahme die Verkehrseinschränkungen so gering wie möglich zu halten, werden die Bauarbeiten in drei Bauphasen aufgeteilt:


Bauphase 1 – Vollsperrung der L 3298 Richtung Hohes Gras und halbseitige Verkehrsführung auf B 251:

Die Bauphase 1 wird bis zum 11. Juni abgeschlossen.


Bauphase 2 – Vollsperrung der B 251 zwischen Dörnberg und Einmündung der Landesstraße:

Die Bauphase 2 beginnt am 11. Juni und dauert voraussichtlich rund fünf Wochen


Bauphase 3 – halbseitige Verkehrsführung auf der B 251

Danach liegt der Fokus auf dem Abschnitt der B 251 zwischen der Einmündung der Landesstraße vom Hohen Gras bis zum Finkenweg in Ehlen. Diese Bauphase unter halbseitiger Verkehrsführung mit Baustellenampel dauert voraussichtlich rund zwei Monate.

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund. 1,7 Mio. Euro. Die Bundesrepublik Deutschland investiert 1,25 Mio. Euro in die Erneuerung der Bundesstraße. Das Land Hessen trägt die Kosten für die Sanierung der Landesstraße in Höhe von 370.000 Euro. Die Gemeinde Habichtswald investiert 123.000 Euro für den Umbau der Bushaltestellen und die Arbeiten an der Trinkwasserleitung.


Die Stadt Kassel wird im Frühjahr und Sommer Bauarbeiten in der Konrad-Adenauer-Straße durchführen. Nach Abstimmung zwischen der Stadt Kassel und Hessen Mobil wird die Baumaßnahme in Kassel größtenteils unter halbseitiger Verkehrsführung stattfinden, Vollsperrungen werden nur punktuell nötig sein.

Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de


Quelle: Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement Regionalbüro Nordhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Bad Arolsen


B 251: Verkehrsrechtliche der Vollsperrung der B 251 zwischen Abzweig L 3298 und Habichtswald OT Dörnberg ab dem 12. Juni

Downloads

{{ fileTags(item) }}
{{ fileName(item) }}
{{item.caption}}
Erstellt: {{item.fileCreated}}
Zuletzt editiert: {{item.lastModified}}
Dateigröße: {{ item.fileSize }}
Download